Kopfzeile

RisikoBRIEFing 5/2019

 

Bionaden im Kühlschrank...

…und ein Tischkicker, das sind die selbstverständlichen Insignien moderner Startups. Aber sind sie auch Ausdruck einer sozial verträglichen Firmenkultur? Wohl kaum.

Was hilft das lässige Mobiliar mit Sofa und Superfood-Bar, wenn Management-Meetings regelmäßig auf 17.30 h gelegt werden oder Überstunden immer wieder ganz überraschenderweise erforderlich sind? Im konkreten Alltag zeigt sich, wie selbstverständlich das Wohlergehen aller, insbesondere das von Müttern und Vätern ignoriert oder geachtet wird.

Wer kann um 17.30 h noch etwas Gescheites zu einem Meeting beitragen? Was passiert wirklich in hart durchgesetzten und geleisteten Überstunden? Oft genug wenig Sinnvolles. Und doch sind – trotz aller Leadership-Ideen – in jungen Unternehmen wie in den eher rigiden Konzernen solche Anordnungen „gegen die Vernunft“ an der Tagesordnung.

Spreche ich als Coach mit Kunden über Möglichkeiten von Gegenwehr, dann begegnet mir neuerdings bleiernes Verharren im Unterwerfungsmodus: Immer wieder kommt mir das Wort „alternativlos“ entgegen. Es wird zum einen unterstellt, dass es – in einem Deutschland des totalen Fachkräftemangels – keine Jobs gibt für hochprofessionelle Fach- und Führungskräfte. Hallo?? Zum andern scheint es mir, dass die Möglichkeiten zum Widerspruch, zum Verhandeln und also zur Selbstverantwortung vollständig aus dem Blick geraten.

Immer wieder erlebe ich ausgefeilte Mechanismen einer selbstverordneten, weil vermeintlich alternativlosen Zustimmung. Diese Anpassungsleistung ist weder nachhaltig noch stärkend: als Zeichen menschlicher Reife und einer eigenen Haltung eine totale Bankrotterklärung.

Wo sind Selbstachtung und Widerstand hin? Anders gefragt: Wie können Selbstsorge und Verantwortung für das eigene Leben so auf der Strecke bleiben? Man kann nicht für Jahre in einem Job mit schädigenden Rahmenbedingungen ausharren. Und:  Für jede Form von Arbeit gibt es Alternativen!

Nur für das eigene Leben, da gibt es keine Alternative und keine zweite Chance. Das kann nur einmal gelebt werden. Wenn Sie dazu Unterstützung brauchen, stehe ich Ihnen gern zur Seite.

In diesem Sinne grüße ich Sie herzlich!

Ihre

PS: Die folgenden Abbildungen sind allesamt "Promenaden-Mischungen" aus dem neuen Atelier, jeweils 3 Blatt A2-Format auf Papier.

 

 

 

 

 

 

 

 

SUMMERLOUNGE: 31.8.2019, MOMMSENSTR. 26
Frische Bilder aus dem aktuellen Atelier

Ich lade Sie und Ihre Freund*innen herzlich zu einem kühlen Glas Weißwein und frischen Bilder aus dem neuen Atelier in meine privaten Räume ein. Am Samstag von 16 bis 18 h zeige ich einige kraftvolle große Formate sowie etliche Promenadenmischungen... Lassen Sie sich überraschen und inspirieren. Ich freue mich auf Sie!

Erste Eindrücke finden Sie auf meiner Malerinnen-Website www.witzerland.de.

 

PRIVATE GROWTH: WEITERBILDUNG ZUM COACH
Erweitern Sie Ihre Toolbox, professionalisieren und wertschätzen Sie Ihre Erfahrung!

Hat dieser Sommer Ihnen gezeigt, dass es gut wäre, etwas für die eigene Sache zu unternehmen? Haben Sie Hunger bekommen darauf, mehr von sich selbst zu verstehen und dieses Wissen handfest zu gestalten? Dann kann dieses Angebot 1-on-1 etwas für Sie sein.

Die Voraussetzung für Sie sind: 1. Sie können schon coachen und haben 2. keine Lust auf Gruppenprozesse. Sie suchen ganz konkret einen Boxenstopp, der Ihnen mit Rahmen, Setting, Werkzeugkoffer und Marktblick guttäte.

Gemeinsam bestimmen wir Ihre Einstiegshöhe und definieren den Entwicklungsweg, der Sie selbst ermächtigt und stärkt. Genießen Sie Reflexion, Input sowie Integration Ihrer bisherigen Erfahrungen!

Lesen Sie mehr hier.

FÜHRUNGSKRÄFTE: MEHR LEADERSHIP
Grundlagen für Change, Reflexion und Wachstum

Macht, die früher über Druck, Hierarchie oder Ignoranz ausgeübt wurde, zeigt sich heute konstruktiv als Präsenz und Persönlichkeit – typische Effekte von Entwicklungsprozessen. Souveräner Umgang mit eigenen Gefühlen ist ebenso unabdingbar wie soziale Kompetenz. Innere wie äußere Veränderungen brechen alte Strukturen auf, fordern optimierte Prozesse, erzeugen neben organisationaler auch strategische Neuausrichtung.

Wer sich dabei von seinen unbewussten Verhaltensmustern einfangen und manipulieren lässt, der wird dieser Aufgabe nicht gerecht. Es ist erforderlich, mehr von sich selbst zu wissen und Veränderungen umsichtig und reflektiert zu gestalten. Dafür habe ich dieses One-on-one konzipiert - ressourcen-schonend, intensiv, vertrauensvoll.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier. Ich freue mich auf Ihre Nachricht, sehr gern für ein Vorgespräch telefonisch oder persönlich.